Der erste Honig

farbbalken end 180

tmb 2018 07 03 ja imkern

Der erste Honig. Die Kinder des Jakobus Kindergartens haben seit dem Frühjahr immer wieder regelmäßig die Bienenstöcke besucht und zusammen mit unserem Imker Sascha Greulich die Bienen betreut. Nun wurde der erste Honig geschleudert. Tatkräftig haben die Kinder mitgeholfen den Honig aus den Waben zu bekommen. Zuerst mussten die Wachsdeckel, die auf den Waben waren, entfernt werden. Sascha hat es uns erklärt und gezeigt. Dann durften die Kinder mit der Entdeckelungsgabel die Deckel vorsichtig entfernen. Nachdem die Deckel ab waren, wurde geschleudert. Die Kinder durften die Kurbel der Honigschleuder drehen und nach einer kurzen Weile lief der erste Honig aus der Schleuder durch ein Sieb in den Eimer. Voller Vorfreude und Spannung haben die Kinder auf diesen Tag gewartet. Nun durfte das erste Mal probiert werden. Mhhh, ist das lecker!

Bis der erste Honig auf unserem Frühstücksbüffet steht, dauert es noch etwas. Der Honig ruht nun und wird noch schön cremig gerührt.
Wir danken nochmal allen Unterstützern dafür, dass sie uns das ermöglichen.

tmb 2018 06 24 13 48 09 ja bienen imkereitmb 2018 06 24 13 48 25 ja bienen imkerei 02tmb 2018 06 24 13 49 23 ja bienen imkerei

Der GEMEINDEBRIEF 2018

00

Kinder- und Jugendprogramm

deckblatt gross

Gottesdienste

Regelmäßige Sonntags-Gottesdienste in unseren Kirchen:

Melanchthon 10.00 Uhr
Heliand 10.00 Uhr
Arche 1. und 3. 17.30 Uhr
Jakobus 11.30 Uhr
St. Reinoldi 11.30 Uhr

Die nächsten Gottesdienste

godi botton
Anklicken zum Ansehen oder als PDF-Datei

Aktuelles

  • 1

Büro Westfalendamm

Büro Eichendorffstr.

Büro Melanchthonstr.

St. Reinoldi Dortmund

Was ist Reinoldi?

Die Evangelische Kirchengemeinde St. Reinoldi Dortmund sieht auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück, die eng verbunden ist mit der St. Reinoldi -Kirche, die Mittelpunkt der Stadt war und ist. Bis ins 10. Jahrhundert reichen die Ursprünge der Kirche zurück. Die folgende wechselvolle Geschichte war eng mit Auf- und Abstieg der Stadt verbunden. Anfang des 20. Jahrhunderts war sie Mittelpunkt der größten evangelischen Gemeinde in Westfalen.
Nach dem Krieg – in dem die St. Reinoldi-Kirche bis auf die Grundmauern zerstört wurde – hat man die Gemeinde in mehrere selbstständige Kirchengemeinden aufgeteilt.
Im Jahr 2007 – durch die Strukturveränderungen in Kirche und Gesellschaft herausgefordert – haben sich die drei Tochtergemeinden Apostel (Körne, Wambel), Heliand (Gartenstadt) und Melanchthon (östliche Innenstadt) mit der Reinoldigemeinde wiedervereinigt. Name, Siegel und Logo der neuen Gemeinde weisen auf den Schutzpatron St. Reinoldus und damit auf die St. Reinoldi-Kirche hin. Bewusst wird damit an die jahrhundertealte Geschichte der Gemeinde angeknüpft und in die Zukunft fortgesetzt.
               

Unsere Geschäftsadresse

 

Westfalendamm 190

44141 Dortmund

+49 231 597404

+49 231 5363130

email: info@reinoldi-do.de

Mo, Di, Do, Fr: 09.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch: 13.00 - 16.00 Uhr