Besuch der Partnergemeinde in Berlin-Kaulsdorf

farbbalken end 180

tmb 2018 05 12 23 06 42 ar kaulsdorfVom 10.-13.Mai war es mal wieder soweit: Ein Besuch der Partnergemeinde in Berlin-Kaulsdorf.
Unser Thema in diesem Jahr:
UNGERECHTIGKEIT – GERECHTIGKEIT.

Neben vielen Gesprächen im großen und auch im kleinen Rahmen erlebten wir einen interessanten Vortrag von Pfr.i.R. Ruppel zum Gerechtigkeitsbegriff im Neuen Testament.

Zwei Exkursionen zum Thema beschäftigen uns zum Teil noch heute: ein Besuch im Stasiknast Hohenschönhausen sowie eine sehr spezielle Stadtrundfahrt, die sich mal nicht an den üblichen Sehenswürdigkeiten Berlins orientierten, sondern einem architektonischen Aspekt. Dabei wurden verschiedene Wohnformen seit dem 19. Jahrhundert bis heute gezeigt. Dazu gehörten Fragen des Stadtwandels mit seinen sozialen Folgen. Man zeigte uns profitorientierte Projekte und alternative Wohnformen. Seit 200 Jahren beschäftigt die Frage nach erschwinglichem, aber auch geeignetem Wohnraum die Stadtplaner Berlins. Ein aktuelles Thema: immer neue Mieterinitiativen legen den Finger in die Wunden unserer Zeit.

Wir bedanken uns auch auf diesem Wege für die warmherzige Gastfreundschaft unserer Kaulsdorfer Gastgeber.

tmb 2018 05 12 23 44 02 ar kaulsdorftmb 2018 05 13 05 29 33 ar kaulsdorftmb 2018 05 13 05 36 17 ar kaulsdorftmb 2018 05 13 05 41 20 ar kaulsdorf

Der GEMEINDEBRIEF

00

Adventskalender

051 3601 Farb RGB web

Gottesdienste

Regelmäßige Sonntags-Gottesdienste in unseren Kirchen:

Melanchthon 10.00 Uhr
Heliand 10.00 Uhr
Arche 1. und 3. 17.30 Uhr
Jakobus 11.30 Uhr
St. Reinoldi 11.30 Uhr

Die nächsten Gottesdienste

godi botton
Anklicken zum Ansehen oder als PDF-Datei

Aktuelles

  • 1

Büro Westfalendamm

Büro Eichendorffstr.

Büro Melanchthonstr.

St. Reinoldi Dortmund

Was ist Reinoldi?

Die Evangelische Kirchengemeinde St. Reinoldi Dortmund sieht auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück, die eng verbunden ist mit der St. Reinoldi -Kirche, die Mittelpunkt der Stadt war und ist. Bis ins 10. Jahrhundert reichen die Ursprünge der Kirche zurück. Die folgende wechselvolle Geschichte war eng mit Auf- und Abstieg der Stadt verbunden. Anfang des 20. Jahrhunderts war sie Mittelpunkt der größten evangelischen Gemeinde in Westfalen.
Nach dem Krieg – in dem die St. Reinoldi-Kirche bis auf die Grundmauern zerstört wurde – hat man die Gemeinde in mehrere selbstständige Kirchengemeinden aufgeteilt.
Im Jahr 2007 – durch die Strukturveränderungen in Kirche und Gesellschaft herausgefordert – haben sich die drei Tochtergemeinden Apostel (Körne, Wambel), Heliand (Gartenstadt) und Melanchthon (östliche Innenstadt) mit der Reinoldigemeinde wiedervereinigt. Name, Siegel und Logo der neuen Gemeinde weisen auf den Schutzpatron St. Reinoldus und damit auf die St. Reinoldi-Kirche hin. Bewusst wird damit an die jahrhundertealte Geschichte der Gemeinde angeknüpft und in die Zukunft fortgesetzt.
               

Unsere Geschäftsadresse

 

Westfalendamm 190

44141 Dortmund

+49 231 597404

+49 231 5363130

email: info@reinoldi-do.de

Mo, Di, Do, Fr: 09.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch: 13.00 - 16.00 Uhr