Taufe

Taufe

 

Die ev. Kirchengemeinde St. Reinoldi Dortmund ist für ihre Mitglieder, die Bewohner ihres Gemeindegebietes, aber auch für alle Menschen, die es wünschen, mit ihren traditionellen Angeboten da. Wer ein offenes Ohr bei Sorgen und Krisen oder bei Notfällen und Schicksalsschlägen sucht, findet es bei den Pfarrpersonen und bei der Gemeindediakonin. Ebenso können Sie ein Gespräch mit der GemeindeSchwester vereinbaren. Setzen Sie sich bitte mit ihnen in Verbindung. Ihre Anrufe und die Gespräche werden vertrauensvoll behandelt. Zu den traditionellen Angeboten gehören Taufen, Konfirmationen, Trauungen und Trauerfeiern. Diese werden individuell mit einer der Pfarrpersonen oder der Gemeindediakonin abgesprochen und vorbereitet.Getauft wird bei uns in der Regel sonntags im Gemeindegottesdienst. Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen wollen, melden Sie sich bitte in einem der Gemeindebüros oder setzen sich mit den Pfarrpersonen bzw. der Diakonin direkt in Verbindung. Einige Zeit vor dem Tauftermin gibt es dann ein Informationsgespräch.
In der Taufordnung der westfälischen Kirche heißt es: „Die Taufe eines Kindes soll zurückgestellt werden, wenn weder Vater noch Mutter der evangelischen Kirche angehören. Sie kann ausnahmsweise mit Zustimmung des Presbyteriums vollzogen werden, wenn anstelle der Eltern mindestens eine evangelische Patin oder ein evangelischer Pate für die christliche Erziehung des Kindes sorgt.“ Paten müssen Mitglied einer christlichen Kirche sein. Alle christlichen Kirchen, die in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen eingetragen sind, sind dabei möglich. Die Paten beantragen bei ihren zuständigen Gemeinden eine Patenbescheinigung.

 

 

 

 

 

 

 

  • 1

Büro Westfalendamm


Sabine Scheckermann
Mo, Di, Do, Fr: 09:00 - 12:00 Uhr,
Mi: 13:30 - 17:30 Uhr
Tel.: 0231 597404
gemeindebuero@reinoldi-do.de

Büro Melanchthonstr.


Anke Sellerberg
Di: 08:00 - 13:00 Uhr
Mi: 14:00 - 18:00 Uhr
Do, Fr: 08:00 - 13:00 Uhr
Tel: 0231 594351
melanchthon@reinoldi-do.de
Die Losungen zum 03.03.2024
3. SONNTAG DER PASSIONSZEIT - OKULI (Meine Augen sehen stets auf den HERRN. Psalm 25,15)
Wer seine Missetat leugnet, dem wird’s nicht gelingen; wer sie aber bekennt und lässt, der wird Barmherzigkeit erlangen.
Zachäus sprach zu dem Herrn: Siehe, Herr, die Hälfte von meinem Besitz gebe ich den Armen, und wenn ich jemand betrogen habe, so gebe ich es vierfach zurück. Jesus aber sprach zu ihm: Heute ist diesem Hause Heil widerfahren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.